Feinstaubplaketten für Ihr Fahrzeug bei uns erhältlich

Plakette

Ab 01. März 2007 können Kommunen feinstaubbelastete Gebiete als "Umweltzone" ausweisen, in der für bestimmte Autos Fahrverbote gelten.

Die Umweltzonen werden mit Schildern gekennzeichnet; ein Einfahrtsschild zeigt die zur Zufahrt nötigen Plakettenfarben der an der Windschutzscheibe angebrachten „Feinstaubplaketten“.

Daher sollten Autofahrer, die beabsichtigen mit Ihrem Auto in eine dieser Umweltzonen zu fahren, sich eine Feinstaubplakette auf die Windschutzscheibe kleben lassen. Deren Farbe die Schadstoffgruppe des Autos kennzeichnet: Die saubersten Fahrzeuge sind mit einer grünen Feinstaubplakette unterwegs, gefolgt von gelb und rot. Der kleine Rest der "Stinker" fährt ohne Plakette und bleibt bei Fahrverbot draußen.
Allerdings werden in vielen Städten diese so genannten Umweltzonen erst im Laufe dieses Jahres eingerichtet, so z.B. Stuttgart, München, Berlin.

Wer ohne Plakette in eine Umweltzone einfährt, muss mit 40 Euro Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Wir wissen, was die entsprechenden Zahlen in ihrem Fahrzeugschein oder der Zulassungsbescheinigung Teil I bedeuten und welche Plakette Sie für Ihren Wagen erhalten.
Wir geben auch Tipps, ob mithilfe einer Nachrüstung eine bessere Schadstoffeinstufung erzielt werden kann. Damit verbundene Steuererleichterungen und eine bzw. eine andersfarbige Plakette wären die möglichen positiven Folgen.

Die jeweilige Plakette für ihr Fahrzeug können Sie bei uns für 5,00 € erwerben.